Hamburg Ausflüge

Ein tolles Anlaufsziel für Trips in Hamburg: Das Schwerelos Restaurant

Die attraktivsten Ziele für Trips sind: der alte Elbtunnel, der Elbstrand und Planten und Blomen. Aber auch das Rollercoaster Restaurant, Hamburgs Raumschiffrestaurant, sollte man gesehen haben.
In Harburg gibt es einen alten Speicher. Dort, wo damals Öl gepresst wurde, wird mittlerweile gegessen – und zwar auf eine beachtenswerte Art. Das Schwerelos wird ausgefüllt von mehreren Lebensmittelbahnen, die quer durch den ganzen Raum führen. Wer Trips in Hamburg plant, sollte dieses Lokal auf keinen Fall übersehen. Anstatt Servierkräften, liefert die Achterbahn die Speisen an die Plätze der Gäste. Durch mehr als ein Dutzend kleine Fahrstühle werden diese Töpfe mit den Speisen und den Getränke auf etwa 5 Meter hoch transportiert. Alternativ zu anderen Restaurants gibt es das Essen in dem Achterbahnrestaurant bekanntermaßen nicht delikat präsentiert mit einem Teller, stattdessen wird das Gericht anhand eines kleinen Gefäßes auf die wilde Reise geschickt: Dort oben startet nämlich die Schwerkraft zu wirken & die Töpfe gleiten wie durch Geisterhand quer durch das Restaurant zu dem vorbestimmten Tisch. SOgar kleine Loopings scheinen mit von der Partie. Auf dass nichts aus den Gläsern schwappt, gibt es fast sämtliche Spirituosen im Übrigen in versiegelte Flaschen & sämtliche Essensbehälter sind anhand eines Verschluss verschlossen. Lediglich heiße Getränke und Frucht-Cocktails werden von den Servicekräften übergeben, weil diese würden so einen turbulenten Trip sicher nicht überstehen.
Insbesondere Familien mit Kindern sollten das Schwerelos für Ausflüge in Hamburg testen. Für den Fall, dass die Kleinen unruhig sind, solange sie sie die Wartezeit überbrücken, können sie in dem Achterbahn-Restaurant auf Entdeckungsreise gehen. Da existiert wirklich viel zu bewundern, begonnen bei dem ungewöhnlichen Mobiliar: Dieses Rollercoaster Restaurant wird dominiert von runden Tischen, welche Raum offerieren für rund 200 Besucher. Damit stellt es ebenso eine tolle Anlaufstelle für größere Gruppen. Jeder Tisch ist mit einem Touchscreen versehen, an welchem der Besucher seine Orderungen eigenständig abschicken darf. Der Vorgang ist hierbei ein Leichtigkeit: Ein Blick auf die Menükarte und einige Mausklicks genügungen und dann darf die Bestellung versendet werden. Die Wartezeit, bis das Essen eintrifft, können die Gäste vom Schwerelos jedoch nicht ausschließlich mit dem Beobachten der Achtrebahn totschlagen, sondern stattdessen ebenfalls mit einfachen Spielereien am Tablet: Es ist belanglos, ob jemand eine E-Mail verschicken um von seinen Erlebnissen im Restaurant reden, ein Spiel betreiben oder nur ein Feedback vomRestaurant hinterlassen will – die Bildschirme dienen für sehr viel mehr, als nur die Orderungen.
Auch die Anfahrt wird ungewöhnlich: Das Schwerelos befindet sich in dem Harburger Binnenhafen direkt an einer Wasserstraße. Weil jeder Mensch einmal eine Bootsfahrt entlang der Elbe mitgemacht haben sollte, wäre es ideal, den Gastronomiebetrieb über das Wasser durch eine Barkasse anzufahren. Es wird angefangen bei den Landungsbrücken. Somit ist der Gastronomiebetrieb nicht ausschließlich ein Tipp für Ausflüge in Hamburg, sondern ebenso ein toller Ort bei den Hamburgern.
Außergewöhnliche Örtlichkeiten, ungewöhnliche Anreisen sowie aufregende Speisen? Auf gar keinen Fall. Wer befürchtet, dass sich auf der Speisekarte nur Gerichte finden lassen, von welchen noch nie irgendjemand etwas gehört hat, der kann beruhigt sein: Das Schwerelos offeriert seinen Besuchern delikate lokale Speisen wie beispielsweise Lachs, Geschnetzeltes, Bärlauchsuppe und Salat.
http://www.rollercoaster-hamburg.de/