Hochzeiten

Ich hab meine eigene Hochzeit 2012 und hab die Organisation ca. 4 Monate im Voraus & dadurch genau genommen viel zu spät angefangen. Wir haben ganz einfach nicht daran gedacht, welche Anzahl an Kriterien es zu besprechen gab, allerdings nach dieser sehr stressvollen Zeit, haben wir trotzdem eine wunderschöne Hochzeitsfeier gehabt.

Bei dem Fest sollte es natürlich auch viel Musik geben und da wir ebenso dort unsere ganz eigenen Vorlieben besaßen, suchten wir uns einen bekannten DJ aus, welcher ziemlich genau den Geschmack von uns trifft & auch für Anregungen jederzeit aufgeschlossen ist. Neben dem DJ, welcher aber erst später beginnen soll, wollten wir ebenso eine Live Band haben.

Nach langem Nachforschen sowie einigen schlaflosen Nächten ,entdeckten mein Mann und ich den perfekten Caterer & engagierten selber noch einige unserer Verwandten um an dem Grillbereich unterstützend zu wirken. Ebenso die Getränke wurden vom Cateringservice bereitgestellt & wir waren ziemlich hingerissen von dem riesigen Angebot an Longdrinks sowie anderen Tränken, welche sie im Repertoire hatten.

Eine Hochzeit sollte frühzeitig organisiert werden, da ein Brautpaar merklich mehr berückischtigen zu hat wie es sich vorstellt.

Ich kann schon voraus nehmen, dass es letztendlich in jedem Fall exakt das war, was wir beide wollten.
Wir wünschten uns eine Eventlocation, die ebenso indoor als auch draußen eine Möglichkeit bietet, viel Vergnügen zu haben. Da wir in der Hansestadt Hamburg & dadurch an der Elbe wohnten, wünschten wir unsin jedem Fall die Nähe zu dem Wasser & entschlossen wir beide anschließend für einen tollen Platz mit Blick auf den Hamburger Hafen sowie genug Platz im Innensaal bei möglichem Regen oder für die ein wenig spätere Stunde zum Abtanzen.

Abgesehen von jenen an und für sich klaren Organisationen, existierten zusätzlich viele Unterpunkte, welche wir zu überprüfen hatten. Unter anderem mussten mein Mann und ich determinieren auf welche Weise der Hochzeitssaal geschmückt werden soll, logischerweise wieviele Menschen mein Mann und ich empfangen wollen, dazu wie unsere Einladungskarten ausschauen sollten und zu guter Letzt was alles außer Speis, Getränken und Tanz während der Hochzeitsfeier ablaufen sollteund das war ziemlich viel. Dennoch ist es letzten Endes zu einem wunderschönen Abend geworden, welchen welchen mein Mann und ich und keiner der vielen Besucher so schnell aus dem Gedächtnis verlieren wird.

Am Elementarsten war für mich und meinen Mann jedoch natürlich nicht die amtliche Heirat, sondern nämlich die Veranstaltung im Anschluss. Wir wollten eine schöne pompöse Feier mit jeder Menge Gästen feiern, was uns dauerhaft als positives Erlebnis in dem Gedächtnis verweilen wird.

Die Location war wirklich ein Knaller & wir sind den Eigentümern bis zum heutigen Tag äußerst dankbar wegen der tatkräftigen Hilfe.
Um das Catering kümmerten wir uns allerdings selber, weil wir in diesem Fall äußerst spezielle Erwartungen hatten & sowohl eine vielfältige Grillplatte mit einer Menge Fleisch als ebenso ein Buffet mit veganen Speisen bereitstehen sollte.

Wir mochten nicht kirchlich sondern ausschließlich in dem Standesamt heiraten.
Zunächst hatten mein Mann und ich beide uns also um einen Termin beim Standes Amt zu kümmern; das ist mit ziemlich großer Mühe gekoppelt gewesen. Mein Liebster und ich wollten unbedingt an einem Sonntag die Hochzeit feiern, was sich jedoch als äußerst aufwändig herausstellte, aufgrund der Tatsache, dass in sommerlichen Monaten natürlich äußerst viele Personen an Wochenenden sich trauen lassen wollen. Am Ende haben mein Mann und ich dann das Datum erhalten, der uns zwei sehr gefallen hat.
Mein Mann und ich hatten hierbei außerdem noch etliche Formulare zu bearbeiten, welche uns beiden z. T. richtiges Kopfzerbrechen bereiteten.