Erdkunde

Vorgestern habe ich anschließend in 3 Std. eine Erdkundeklausur gehabt & ’ne 2 gekriegt. Ich gehe ab jetzt regelmäßig zum Nachhilfeunterricht und bin auf dem Weg der Besserung.

Ich kam also an in seinem schönen Büro und bin überrascht gewesen von dieser Freundlichkeit des Mannes. Dieser wirkte auf Anhieb äußerst aufgeschlossen sowie nett & keineswegs uninteressant. Ich erläuterte dem Typ meine exakte Schwierigkeit mit Geographie & erzählte ihm ebenfalls, dass ich hauptsächlich meinen Geografielehrer viel zu langweilig finde.

Ich habe echt keine Ahnung, weshalb ich mich während der Schule so sehr quäle. Ich habe jetzt echt schlimme Probleme und habe Angst die Schule wiederholen zu müssen. Dieser Umstand ist nicht bloß für meine Eltern nervenzerreißend sondern inzwischen ebenfalls für mich. Damals hab ich das Offensichtliche immerzu ignoriert und hab immerhin bei meiner Mutter und meinem Vater so getan als wenn es mir völlig irrelevant ist. So war es zwar irgendwie auch, traurig bin ich trotz allem. Ich bin jetzt in der Oberstsufe und ich fühle, dass es jetzt gar nicht mehr vorwärts geht.

Hiernach fragte er mich noch nach dem aktuellen Thema und wir beide begannen gleich mit der Paukerei. Der Nachhilfelehrer begeisterte mich jede Minute mehr & als dieser mir dann spielerisch Geographie beibrachte sowie manche Filme zeigte, dachte ich tatsächlich, echt ein wenig beigebracht bekommen zu haben sowie michsogar für den Themenbereich zu interessieren.

Als ob dies nicht reichen würde, hab ich zusätzlich noch den erhöhten Erdkundekurs ausgesucht. Jeder anderer Schüler hat enorme Schwierigkeiten in Englisch, ok hab ich ebenso, jedoch: Geografie ist mit Abstand das Pechfach. Ich kapier auch überhaupt nicht wieso gerade Erdkunde. Streng genommen muss jeder in jenem Unterrichtsfach ja fast nur lernen, aber ich kriege es auf irgendeine Weise überhaupt nicht auf die Reihe. Dies Fach mag mich möglicherweise nicht und ich mag es noch viel weniger. Klar finde ich ebenfalls den Lehrer schuldig. Jener ist einfach nur einschläfernd und ich hab ehrlich gesagt überhaupt keinen Bock bei ihm zuzuhören & versteh ebenfalls absolut nicht auf welche Weise meine Mitschüler es schaffen. Die kriegen es logischerweise dennoch irgendwie hin und aufgrund dessen sitze ich hier als Klassenschlechtesterund samt lauter Fünfen und Sechsen.

Wir nehmen aktuell irgendetwas mit Gesteinsschichten durch, bei dem ich mal wieder gar nicht durchgeblickt habe und auf diese Weise hab ich als Folge eines Tages entschieden Nachhilfe zu nehmen. Erdkunde Nachhilfe ist nur wenig angeboten, weil dies halt das Fach ist, wo jemand nicht sehr viel falsch tun kann & nur etwas zuhören zu hat. Wie gesagt, mit mir geht das gar nicht& ich schlaf bereits bei der Stimme des Lehrers sofort ein. Ich habe mir daher sämtliche Nachhilfelehrer in meiner Nähe heraus gesucht & fragte nach, in wie weit diese Geografienachhilfe bereitstellten. Die überwiegenden Zahl der Nachhilfelehrer verneinten dies & so war ich ziemlich lange auf der Suche. Aber nach zahlreichen Telefonaten hab ich endlich Nachhilfelehrer gefunden, der ehemalig Geografie war und nun Förderunterricht unter anderem auch in diesem Unterrichtsfach anbot. Ich machte mit ihm einen Termin und besuchte ihn bereits einen Tag danach zu einer Teststunde. Natürlich wollte ich nicht unmittelbar einen Vertrag unterschreiben, weil ich persönlich auch schon die Hoffnung aufgegeben hatte, dass irgendjemand mir jenes Unterrichtsfach nahebringen könnte.